Meine Leistungen

Die Behandlung 

Die vier Hufe unseres Pferdes lassen wir regelmäßig alle 4 bis 8 Wochen bearbeiten. Den mehr als 520 Muskeln hingegen schenken die Meisten aber nur wenig Aufmerksamkeit - zu wenig! Bei den Hufen ist es offensichtlich, wie sie wachsen und wie der Zustand ist. Wie es aber um die Muskulatur unseres Pferdes bestellt ist, ob und wo sie verspannt oder gar blockiert ist, lässt sich unter dem Fell kaum feststellen. Und dabei ist die Muskulatur nicht weniger wichtig wenn uns unser Pferd langfristig ein gesunder Begleiter sein soll.

Daher ist es wichtig diese, genau wie die Hufe, regelmäßig zu kontrollieren und behandeln zu lassen. Aber wie? Meine sanfte Behandlung nach der EMMETT-Technique sowie das gezielte Bewegen der Gelenke und das Dehnen der Muskulatur im entspannten Zustand, abgestimmt mit den Reaktionen des Pferdes eröffnet neue Möglichkeiten, das Wohlbefinden, die Gesundheit und vor allen Dingen die sportliche Leistung des Pferdes dauerhaft zu verbessern. Sie können während der Behandlung deutlich sehen, wie sich Ihr Pferd entspannt und wo genau Verspannungen oder Blockaden sitzen. Eine Behandlung dauert ca. 2 Stunden. 


Die EMMETT-Technique


Wie funktioniert EMMETT?

Der Körper wird mittels leichter Berührung über das umhüllende Bindegewebe (Faszie) auf spezifischen Punkten an Muskeln, Sehnen und Gelenken stimuliert und die dadurch ausgelösten Impulse werden über kleine Sensoren im Gewebe direkt zum Gehirn weitergeleitet. Korrigierende Impulse werden zurück in die gesamte Körperregion ausgesendet, wodurch Schmerzen und Unbehagen gelindert werden können, die Bewegungsfreiheit sich verbessert, Verspannungen sich lösen und eine allgemeine Entspannung und Wohlbefinden eintreten kann.
Eine EMMETT Anwendung kann überall durchgeführt werden. Es sollte eine Möglichkeit geben mit dem Pferd einige Schritte gehen zu können. Die Anwendungszeit variiert nach Notwendigkeit bzw. Reaktion des Pferdes.
Im Vordergrund steht IMMER das Wohlbefinden des Pferdes. Es werden nur so viele Punkte gesetzt wie nötig, denn „was gut ist, ist gut“ und braucht keine weiteren Korrekturen.
Oft ist es empfehlenswert Pferd und Reiter gleichermaßen muskulär zu korrigieren, da das Pferd Verspannungen und Haltungsproblematiken des Reiters versucht auszugleichen und zu kompensieren.

Die EMMETT Technique hat sich bewährt:

- zur Unterstützung nach Verletzungen durch Sport und Unfall
- zur Verbesserung der Balance
- zur Verbesserung eines ungleichen, steifen oder schleppenden Gangbildes
- bei Kurztrittigkeit
- bei Anspannung oder Verspannung ausgelöst durch Sattel, Gurt oder Gebiss/Trense
- zur Verbesserung des Ausdrucks in der Bewegung
- zur Verbesserung der Flexibilität
- bei verspannten, schmerzhaften Muskelgruppen
- Atemwegsbeschwerden/Erkrankungen
- für Pferdesenioren zur Erhaltung der Mobilität


 

Faszienbehandlung

Neben der EMMETT-Behandlung löse ich auch die Faszien beim Pferd. Entweder mit gezielten Handgriffen oder meine Faszienrolle. Vielleicht fragen Sie sich, was Faszien sind ? Unter Faszien versteht man das Bindegewebe. Es umschließt die Muskeln, Knochen und Organe wie ein Netz und zieht sich durch den gesamten Körper. Für das Zusammenspiel der Muskeln, Sehnen und Gelenke ist es verantwortlich und damit ein wichtiger Bestandteil der Beweglichkeit. Durch psychischen Stress, Operationen, Schon- und Fehlhaltungen sowie Bewegungsmangel bzw. Überlastungen verkürzen und verhärten sich Faszien. Kommt es zu diesen Verkürzungen, Verhärtungen oder Verklebungen, kann der gesamte Körper nicht mehr richtig arbeiten. Der Stoffwechsel, das Lymphsystem sowie die gesamte Beweglichkeit ist dadurch gestört und eingeschränkt. Wie Sie sehen, ist auch das Bindegewebe ein sehr wichtiger Teil des Pferdes neben den Hufen und Muskeln.